Tierärztliche Praxis für Pferde Quernheim

Jetzt aktiv gegen Borrelien beim Pferd

08.09.2015

Mit dem neuen Borrelienimpfstoff „EquiLyme“ von der Firma Merial steht uns jetzt eine effektive Methode zur Vermeidung einer Borrelieninfektion beim Pferd zur Verfügung.

Wie funktioniert die Impfung?

  • Nach Impfung bildet das Pferd sogenannte OspA-Antikörper, die sich im Blut befinden (OspA = Oberflächenprotein A = spezifisches Eiweiß auf der Oberfläche der Borrelien).
  • Sticht die Zecke das Pferd, nimmt sie das Blut des Tieres auf und somit auch die darin befindlichen Antikörper.
  • Die Antikörper binden sich an die im Darm der Zecke sitzenden Borrelien und machen diese unbeweglich.
  • Jetzt können die unbeweglichen Borrelien nicht in das Pferd eindringen und eine Infektion ist verhindert.

Ab wann kann geimpft werden?
Ab dem 4. Lebensmonat

Wie wird geimpft?

  • Grundimmunisierung: 2 Impfungen im Abstand von 2-3 Wochen
  • Wiederholungsimpfung: 1x im Jahr

Wann setzt die Impfwirkung ein?
Beginn der Immunität: 1 Monat nach Grundimmunisierung

Preis der Impfung?
Bitte in der Praxis erfragen

Zurück zur Übersicht

© 2020